Anfrage vom 06.04.2016

Anfrage der FDP-Fraktion: K 49 Budenheim

Sehr geehrter Herr Landrat,

in Budenheim stellt die K 49 die Verbindung zwischen dem nördlich der Bahnlinie gelegenen Industriegebiet und den übrigen Teilen der Gemeinde dar. Diese Verbindung ist nicht nur für die Logistik der im Industriegebiet ansässigen Firmen (An- und Abtransport von Rohstoffen und Produkten, Arbeitsweg der Beschäftigten) von elementarer Bedeutung. Auch die nördlich der Bahnlinie angesiedelte Feuerwehr ist zur Sicherstellung ihrer Einsatzbereitschaft auf die K 49 angewiesen.

Neuralgischer Abschnitt der K 49 ist die Brücke über die Bahnlinie. Schon seit längerer Zeit stellt sich die Frage, wie lange diese Brücke ihre Funktion noch uneingeschränkt erfüllen kann. Im August letzten Jahres führte der LMB Untersuchungen zum Zustand der Brücke durch.

Wir bitten daher die Kreisverwaltung um Beantwortung der folgenden Fragen in der nächsten Sitzung des Kreistages.
  1. Mit welchen Methoden wurde der Zustand der Brücke vom LMB im August 2015 untersucht? Beschränkte sich diese Untersuchung lediglich auf eine Sichtprüfung oder wurden auch Bohrkerne zur Prüfung auf Betonkorrosion z.B. durch Chlorid aus der Verwendung von Streusalz entnommen?
  2. Zu welchem Ergebnis hinsichtlich des Erhaltungszustandes der Brücke kam der LMB bei den angesprochenen Untersuchungen?
  3. Liegen der Kreisverwaltung weitere Untersuchungsergebnisse über den Erhaltungszustand der Brücke vor? Falls ja wie sind deren Ergebnisse?
  4. Wie beurteilt die Kreisverwaltung aktuell den Erhaltungszustand der Brücke und deren Sanierungsbedarf?
  5. Wie (Methoden) und wann soll eine Sanierung der Brücke erfolgen?
  6. Welche Kosten und welchen Zeitrahmen veranschlagt die Kreisverwaltung für die Sanierung der Brücke?
  7. Welche Pläne hat die Kreisverwaltung für die Verkehrsführung während der Sanierungsarbeiten?
  8. Wie gedenkt die Kreisverwaltung Betroffene wie die Chemische Fabrik Budenheim oder die Feuerwehr in die Planung der Sanierungsarbeiten einzubinden, um deren Betriebsabläufe nicht über Gebühr zu beeinträchtigen?


Für Ihre Bemühungen herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen


Helga Lerch
Fraktionsvorsitzende