Pressemeldung vom 24.07.2014

Unternehmerinnenmesse an neuem Standort

Ingelheim. Wenn am 28. September die Unternehmerinnenmesse 2014 ihre Toren öffnet, wird zum ersten Mal seit nunmehr über 10 Jahren der Weg die BesucherInnen in das Sebastian Münster Gymnasium nach Ingelheim leiten. Bereits im Dezember 2014 hatte die FDP-Fraktion im Rahmen der Haushaltsdebatte einen Antrag gestellt, die Messe von der Kreisverwaltung an einen neuen Standort zu verlagern. "Das Innen- und Außengelände der Kreisverwaltung war einfach zu klein geworden, um den vielfältigen Angeboten noch genügend Raum zu bieten", so Fraktionsvorsitzende Helga Lerch.

Die FDP-Fraktion begrüßt deshalb, dass mit der Mensa des SMG und dem angrenzenden Pausenhof ein Alternativangebot gemacht werden kann.

Die Liberalen sehen in der Unternehmerinnenmesse nicht nur eine Chance Frauen in der Selbstständigkeit zu unterstützen, sondern auch Fachkräfte für den Wirtschaftsraum Mainz-Bingen zu rekrutieren. "Zusammen mit den Kammern kann hier die Grundlage gelegt werden weit über die eigentliche Unternehmerinnenmesse hinaus das Fachmessen Angebot im Landkreis zu erweitern", sieht Walter Strutz eine Chance zur weiteren Belebung des kommunalen und regionalen Standortes.

Die FDP fordert deshalb die Kreisverwaltung auf, weitere Fachmessen für den Landkreis zu werben um damit dem Standort wirtschaftliche und finanzielle Attraktivität zu verleihen. Für kleine und mittelständische Betriebe biete die Region viele Vorteile, die sich in der günstigen Infrastruktur, dem hohen Arbeitskräftepotential und einer wünschenswerten weiteren Unterstützung durch den Kreis zeigten, so die FDP abschließend.