Antrag vom 02.05.2012 der Fraktionen von CDU, FDP & FWG

Demografieatlas

Sehr geehrter Herr Landrat,

die Kreiskoalition aus CDU, FDP & FWG bitten um Behandlung des nachfolgenden Antrages in der Kreistagssitzung am 22. Juni 2012.

Der Kreistag möge beschließen:

Die Verwaltung bereitet die Erstellung eines Demografieatlasses vor, indem in einem ersten Schritt zum Beispiel in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt die demografische Entwicklung in den einzelnen Regionen des Landkreises detailliert aufgearbeitet wird. In einem zweiten Schritt erfolgt die Analyse dieser Daten sowie die Diskussion über politische Konsequenzen daraus im Kreistag. Danach wird der Demografieatlas für den Landkreis Mainz-Bingen erstellt.


Begründung:
Es ist unverkennbar, dass der demografische Wandel auch vor dem Landkreis Mainz-Bingen nicht Halt macht. Die Region muss sich diesen Herausforderungen stellen und die richtigen Strategien entwickeln. Da die Bevölkerung schrumpft aber nicht überall gleich und gleich schnell ist eine differenzierte Betrachtungsweise unumgänglich. Um eine verlässliche Ausgangsbasis von Daten zu erhalten, fordert die Koalition die Zusammenarbeit mit anerkannten Institutionen wie z.B. dem Statistischen Landesamt. Die zu ermittelnden Daten sind Indikatoren für die Zukunftsfähigkeit der Region. Dies betrifft den Arbeitsmarkt z.B. den Fachkräftenachwuchs, die Wirtschaft, die Kommunalfinanzen, die Nahversorgung, die Infrastruktur, die regionale Ausstattung im Bereich Kindergarten und Schule sowie die gesundheitliche Versorgung und vieles mehr. In einem zweiten Schritt soll dann die politische Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in Form eines Demografieatlasses erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Joachim GerhardHelga LerchErwin Malkmus
CDU-FraktionFDP-FraktionFWG-Fraktion
FraktionsvorsitzenderFraktionsvorsitzendeFraktionsvorsitzender